A1 Bescheinigung für Pflegekräfte

Sicherlich haben Sie auch schon von dieser Bescheinigung gehört und fragen sich, wozu die Bescheinigung A1 (vormals E 101) gut ist, wer diese ausstellt, etc. Im Folgenden informieren Sie gerne ausführlich.

Einsatz im Sozialversicherungsrecht und Ausstellung

Die A1-Bescheinigung kommt im Sozialversicherungsrecht im Bereich des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) und der Europäischen Gemeinschaften (EG) zum Einsatz.

Der Arbeitnehmer/ Selbständige oder der Arbeitgeber beantragt die A1-Bescheinigung. Nach der Ausstellung wird sie dem Antragsteller übergeben. So wird sichergestellt, dass der Betreffende den Rechtsvorschriften seines Mitgliedsstaates (EU) unterliegt. Die A1-Bescheinigung wird nur auf Antrag vom Ausstellerstaat ausgestellt.

Die A1-Bescheinigung findet ebenso im Rahmen der Entsendung von Arbeitnehmern in Mitgliedsstaaten der Europäischen Gemeinschaft (EG) bzw. des Europäischen Währungsraumes (EWR) ihren Einsatz. Die Bescheinigung wird oft zweisprachig ausgestellt, d.h. in der Sprache des Staates, der sie ausstellt, und in der Sprache des Staates, für den die Bescheinigung benötigt wird.

Grundlegende Verordnungen der A1 Bescheinigung

Die Verordnung (EG) Nr. 118/ 97 des Rates vom 02.12.1996 bildet unter anderem die Grundlage dieser sozialversicherungspflichtigen Regelung. Diese umfasst Regelungen zur Änderung und Aktualisierung der Verordnung (EWG) Nr. 1408/71 zur Anwendung der Systeme der sozialen Sicherheit auf Arbeitnehmer und Selbständige sowie deren Familienangehörige, die innerhalb der Gemeinschaft zu- und abwandern, und zu der Verordnung (EWG) Nr. 574/72 über die Durchführung der Verordnung (EWG) Nr. 1408/71.

Auftraggeber der 24h-Pflegekräfte im Gastland (hier Deutschland) ist von der Sozialversicherungspflicht befreit

Mit der A1-Bescheinigung ist es dem jeweiligen Arbeitnehmer möglich, dem Arbeitgeber im Gastland nachzuweisen, dass die Rechtsvorschriften zu sozialer Sicherheit nicht gelten. Somit ist der Arbeitgeber/Auftraggeber im Gastland von der Sozialversicherungspflicht befreit, d.h., in diesem Fall sind keine Meldungen zur Sozialversicherung nötig.

Für den Arbeitgeber im Heimatland besteht jedoch die Verpflichtung, die Sozialversicherung entsprechend der im Wohnstaat geltenden Formalien durchzuführen. Für legale polnische Pflegekräfte ist es so, dass das A1-Formular durch den polnischen Renten- und Sozialversicherungsträger (ZUS) ausgestellt wird. Dies dauert in der Regel ca. 14 bis 30 Tage. 

Die A1 Bescheinigung für 24h-Pflegekräfte bei Jacura

Die A1-Bescheinigung wird für alle von uns vermittelten 24h-Betreuungskräfte vom entsendenden Partnerunternehmen beantragt. Nach Ausstellung durch den jeweiligen Ausstellerstaat (z.B. osteuropäische Länder wie Polen, Slowakei, Tschechien etc.) wird den Haushalten die Bescheinigung zugestellt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiterlesen …